4 tips for a relaxing home

06:02

Nach einem langen Arbeitstag an dem man mal wieder gestresst von den ganzen Aufgaben oder genervt von den Kollegen nach Hause kommt, möchte man doch nur noch eins: entspannen. Damit dies auch möglich ist, braucht man vor allem ein Heim, in dem man sich wohlfühlt und richtig abschalten kann.  Schon mit einfachen Mitteln kann man sein Zuhause in seine eigene kleine Wohlfühl Oase verwandeln. Damit euch das gelingt, habe ich heute 4 Tipps für euch die euch dabei helfen sollen, euer Heim zu verwandeln.

1. Beleuchtung
Die Beleuchtung kann nicht nur einem Foto viel zur Stimmung beitragen, sondern auch in einem Raum die Atmosphäre verändern. Deckenleuchten mit einem eher "weißen" Licht sind sicherlich praktisch für Büroräume, erinnern im häuslichen Bereich jedoch oft eher an ein Krankenhaus.

Es ist sicherlich in den meisten Räumen praktisch, eine helle Lampe zu haben die den ganzen Raum ausleuchtet, um jedoch nicht immer das Gefühl zu haben, im Scheinwerferlicht zu sitzen, sollte man
auf mehrere Lichtquellen im Raum setzen. So kann man je nach Bedarf oder auch je nach Stimmung das Licht wählen. Eine sehr dezente Beleuchtung die sich gut zum Akzentuieren bestimmter Objekte  eignet, bieten Lichterketten. Diese gibt es auch Batterie betrieben sodass noch nicht mal eine Steckdose nötig ist.

Salzkristall-Leuchten sind hingegen nicht nur hübsch an zu schauen sondern verbessern gleichzeitig das Raumklima womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären.

 2. Das Raumklima
Ein gutes Raumklima sorgt für einen erholsamen Schlaf und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Doch was kann ich tun, um es zu verbessern? Neben oben erwähnten Salzkristallleuchten tragen besonders Pflanzen dazu bei, die Luft mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie gleichzeitig zu reinigen. Wer nicht den berühmten grünen Daumen besitzt, dem empfehle ich meinen Artikel zu pflegeleichten Pflanzen.

Ein weitere Punkt ist die richtige Temperatur. 25°C sollten dabei eher nicht überschritten werden, im Schlafzimmer darf es sogar noch ein paar Grad kühler sein. Da ist es ganz klar, dass in der kalten Jahreszeit geheizt werden muss. Ich mag die trockene Heizungsluft aber gar nicht und setze schon seit einiger Zeit auf Indoor Feuerstellen wie Bioethanol Kamine oder Tisch Feuerschalen. Zusammen mit dem Partner, einem guten Buch und einer Tasse Tee auf der Couch - das klingt doch nach einem perfekten Winternachmittag, oder? Noch dazu sind sie ein echter Blickfänger und das auch wenn sie nicht in Betrieb sind. Aber natürlich sind sie mit Vorsicht zu genießen gerade wenn man Kinder oder Haustiere hat. Auch unbeaufsichtigt sollte man diese offenen Feuer natürlich nicht lassen. Alternativ bieten sich auch Elektroheizgeräte wie der Glas-Wärmekonvektor von Rowi an.

3. Der eine Raum
Klar wäre es optimal die komplette Wohnung perfekt ein zu richten. Aber gerade wenn man neu eingezogen ist oder eine Renovierung anstrebt, sollte man sich zuerst auf einen einzelnen Raum konzentrieren. Ein Raum als Ruhepunkt, als Ort an dem man sich von dem ganzen anderen Chaos das vielleicht in der Wohnung herrscht (Stichwort: Umzugskartons) herrscht.

Ich persönlich würde da immer das Schlafzimmer empfehlen. Nicht nur, weil man ein aufgeräumtes Zimmer einen ruhigen Schlaf begünstigt, sondern auch weil es einfach so viele Möglichkeiten gibt, diesen einen Raum zu gestalten. Diese jetzt alle aufzuzählen würde definitiv den Rahmen dieses Posts sprengen wehalb ich an dieser Stelle einfach mal auf die einen Buzzfeed Artikel verweise. 21 things that will make your bedroom even cozier

Auch wenn man nicht gerade erst eingezogen ist, hilft es oft den Raum um zu strukturieren bzw. neu zu gestalten. Neue Farbe an den Wänden oder einfach nur ein fröhlich bunter Blumenstrauß auf der Fensterbank tragen dazu bei, dass wir uns (wieder) wohlfühlen in den eigenen vier Wänden.

4. Wellness für Zuhause
Wer etwas mehr Geld ausgeben kann und eine echte Wohlfühl Oase schaffen möchte, der sollte sich mal über einen Whirpool oder eine Sauna Gedanken machen. Ja, das mag im ersten Moment nach Luxus klingen der nicht gerade in einer 2-Raum Wohnung realisierbar ist. Wer jedoch die Möglichkeiten hat, kann sich z.B. bei Baywa bequem im Internet eine komplette hochwertige Sauna bestellen.  Und dazu noch einen Sternenhimmel, Farbwechsler und ein paar ätherische Öle für den heißen Aufguss und schon hat man seine eigene kleine Dampfkammer in der man entspannen und abschalten kann.

Massagefunktionen in Badewannen oder Sessel lösen die verspannten Muskeln nach einem Tag vor dem PC und imitieren gekonnt einen Spabesuch. Ich habe erst vor einigen Wochen ein Nackenmassagegerät testen dürfen welches sofort auf meine Wunschliste gewandert ist. Super entspannend, vielseitig anwendbar und das für noch nicht mal so viel Geld. Ein Traum. 

You Might Also Like

0 Kommentare